Veranstaltungen

demnächst auch
in leichter Sprache

Bei Interesse an einer Veranstaltung bitte bei uns im Netzwerk melden,
unter Telefon 617 09 168/9 , per Mail oder über unser Anmelde-Formular.

Veranstaltungen im August 2022

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. August 2022
2. August 2022
3. August 2022
4. August 2022
5. August 2022
6. August 2022
7. August 2022
8. August 2022
9. August 2022
10. August 2022
11. August 2022
12. August 2022
13. August 2022
14. August 2022
15. August 2022
16. August 2022
17. August 2022
18. August 2022
19. August 2022
20. August 2022
21. August 2022
22. August 2022
23. August 2022
24. August 2022
25. August 2022
26. August 2022
27. August 2022
28. August 2022
29. August 2022
30. August 2022
31. August 2022
1. September 2022
2. September 2022
3. September 2022 (1 Veranstaltung)

11:00: Comic-Workshop – „Wir machen Zeichen und entwickeln Geschichten“


3. September 2022 4. September 2022

Dieser 2tägige Comic-Workshop für Frauen/Lesben mit Behinderung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. und Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Wann: Am 3. und 4. SOWIE am 17. und 18. September 2022,
jeweils von 11.00 bis 14:30 Uhr inkl. 30min Pause
ACHTUNG! Der Kurs findet nicht im Netzwerk statt.
Ort: Aquarium, (um die Ecke vom Südblock), Skalitzerstr. 6, 10997 Berlin, U-Bhf: Kottbusser Tor: U1, U2, U8
Leitung: Maite Altma, Grafik und Erzählung
Begleiterinnen: Gabriele Michalak (RuT) u. Ulrike Haase (NbF)
Teilnehmerinnen: Frauen/Lesben mit Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 5 Euro (Vereinsfrauen 2,50 Euro)


Bitte Mund- und Nasenbedeckung mitbringen.
Aufgrund der Wahrung der nötigen Abstandsregelungen ist die Teilnahme auf 8 Frauen begrenzt.

Anmeldung dringend erforderlich bis spätestens Mittwoch, 1.September 2022.
Anmeldung im Netzwerk behinderter Frauen über info@netzwerk-behinderter-frauen-berlin.de oder telefonisch unter 030-617 09 169
Oder im RuT post@rut-berlin.de Tel: 030-6214753

 

Inhalte:

Auf entspannte Weise könnt Ihr in diesem Workshop zur Autorin Eurer eigenen Story werden. Anknüpfungspunkte sind von Euch mitgebrachte Fotos, Erlebnisse oder eben ganz eigene Wünsche. Ob es nun um Ärger über eine offen gebliebene Zahnpasta, den letzten langweiligen Besuch oder um irgendeine Art von Malheur geht.

In diesem Workshop werdet Ihr darin unterstützt eine Hauptfigur zu finden und eine kleine Geschichte zu entwickeln. In vier bis sechs Bildern entsteht rund um das zentrale Bild eine Handlungsfolge. Was hat wohl die unbekannte oder verwandte Person auf meinem Foto erlebt, was würde sie gern erleben? Muss die Figur eine schwierige Situation bewältigen? Was für eine Situation möchte ich verdeutlichen? Wie könnte sich eine Situation entwickeln? Gab es einen wirklich komischen Zwischenfall? Ist deine Hauptfigur menschlicher Art oder vielleicht eine Pflanze?

Comic-Zeichentechniken werden vermittelt. Wie erfinde ich die Figuren, wie verknüpfe ich Text und Bild? Wie mache ich die Geschichte deutlich sichtbar? Das alles könnt ihr in lockerer Atmosphäre anhand von Beispielen ausprobieren. Mit wenigen Strichen kann eine ganze Welt entstehen. Bringt Eure Neugier mit, besondere Zeichenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Vielleicht entdeckt ihr eure Freude Bildgeschichten zu erzählen oder ihr könnt Handlungen auf dem Papier erfinden, an die ihr zuvor nicht gedacht habt!

Der Flyer zum Kurs

 

Der Workshop wird über die GKV Pauschalförderung vom Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. finanziert.

4. September 2022 (1 Veranstaltung)

11:00: Comic-Workshop – „Wir machen Zeichen und entwickeln Geschichten“


3. September 2022 4. September 2022

Dieser 2tägige Comic-Workshop für Frauen/Lesben mit Behinderung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. und Rad und Tat – Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V.

Wann: Am 3. und 4. SOWIE am 17. und 18. September 2022,
jeweils von 11.00 bis 14:30 Uhr inkl. 30min Pause
ACHTUNG! Der Kurs findet nicht im Netzwerk statt.
Ort: Aquarium, (um die Ecke vom Südblock), Skalitzerstr. 6, 10997 Berlin, U-Bhf: Kottbusser Tor: U1, U2, U8
Leitung: Maite Altma, Grafik und Erzählung
Begleiterinnen: Gabriele Michalak (RuT) u. Ulrike Haase (NbF)
Teilnehmerinnen: Frauen/Lesben mit Behinderungen
Teilnahmebeitrag: 5 Euro (Vereinsfrauen 2,50 Euro)


Bitte Mund- und Nasenbedeckung mitbringen.
Aufgrund der Wahrung der nötigen Abstandsregelungen ist die Teilnahme auf 8 Frauen begrenzt.

Anmeldung dringend erforderlich bis spätestens Mittwoch, 1.September 2022.
Anmeldung im Netzwerk behinderter Frauen über info@netzwerk-behinderter-frauen-berlin.de oder telefonisch unter 030-617 09 169
Oder im RuT post@rut-berlin.de Tel: 030-6214753

 

Inhalte:

Auf entspannte Weise könnt Ihr in diesem Workshop zur Autorin Eurer eigenen Story werden. Anknüpfungspunkte sind von Euch mitgebrachte Fotos, Erlebnisse oder eben ganz eigene Wünsche. Ob es nun um Ärger über eine offen gebliebene Zahnpasta, den letzten langweiligen Besuch oder um irgendeine Art von Malheur geht.

In diesem Workshop werdet Ihr darin unterstützt eine Hauptfigur zu finden und eine kleine Geschichte zu entwickeln. In vier bis sechs Bildern entsteht rund um das zentrale Bild eine Handlungsfolge. Was hat wohl die unbekannte oder verwandte Person auf meinem Foto erlebt, was würde sie gern erleben? Muss die Figur eine schwierige Situation bewältigen? Was für eine Situation möchte ich verdeutlichen? Wie könnte sich eine Situation entwickeln? Gab es einen wirklich komischen Zwischenfall? Ist deine Hauptfigur menschlicher Art oder vielleicht eine Pflanze?

Comic-Zeichentechniken werden vermittelt. Wie erfinde ich die Figuren, wie verknüpfe ich Text und Bild? Wie mache ich die Geschichte deutlich sichtbar? Das alles könnt ihr in lockerer Atmosphäre anhand von Beispielen ausprobieren. Mit wenigen Strichen kann eine ganze Welt entstehen. Bringt Eure Neugier mit, besondere Zeichenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Vielleicht entdeckt ihr eure Freude Bildgeschichten zu erzählen oder ihr könnt Handlungen auf dem Papier erfinden, an die ihr zuvor nicht gedacht habt!

Der Flyer zum Kurs

 

Der Workshop wird über die GKV Pauschalförderung vom Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. finanziert.

Artikel aktualisiert am 15.12.2022