Veranstaltungen

Wir gestalten unsere Angebote so, dass neben körper- und sehbehinderten/blinden auch Frauen mit Lernschwierigkeiten oder psychischen Beeinträchtigungen teilnehmen können.
Für hörbehinderte/gehörlose Mädchen und Frauen organisieren wir nach Möglichkeit
Gebärdensprach- oder Schriftdolmetscherinnen.
Bitte bei Bedarf 14 Tage vorher per Tel./Fax 617 09 167
oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Netzwerkbüro anmelden.


 

Spaziergang Altstadt Köpenick

 

Berlin kann unglaublich maritim sein!
Köpenick ist fast ganz von Wasser umgeben,
hier treffen sich Spree, Dahme und Müggelspree.
Wir treffen uns mit Cinderella Schohl, unserer Hauptfrau von Köpenick.
Sie geleitet uns durch die Altstadt. Am Rathaus winken wir dem Hauptmann von Köpenick und lassen uns von der weiteren Route überraschen. Im Lokal „Mutter Lustig“ mit Blick auf die Bucht am Frauentog erholen wir uns von dem Spaziergang.

 

Termin: Samstag, 25. August 2018, 14.00 bis 17.00 Uhr
Treffpunkt: Schlossplatz, vor der kleinsten Brauerei Deutschlands
Anfahrt: S47 bis Spindlersfeld Bus M165 bis Schloßplatz
Abschluss: Lokal „Mutter Lustig“ Müggelheimer Str. 1, 12555 Berlin
Kosten: Getränke usw. im Lokal
Teilnehmerinnen:      Frauen* mit und ohne Behinderungen
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 22. August 2018

 

Bei Interesse bitte im Netzwerk melden:
Tel. 617 09 168 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Meine Kraftquellen?!

Workshop

 

Manchmal gehen unsere inneren Kraftquellen verschütt. Gerade wenn wir sie am dringendsten bräuchten, mögen wir meist weder uns selbst noch andere. Und fühlen uns hilflos, uns selbst zu helfen. Manchmal braucht es beherzte Unterstützung von außen. Und wir können auch selbst die Absicht entwickeln, die Verbindung zu unserer inneren Schatzkiste zu halten. Wie kann ich für mich klarer erkennen, was mir gut tut und was nicht? Und was mir wirklich wichtig ist und was nicht? Mit Methoden aus Selbsthilfe, Coaching und Therapie begeben wir uns auf die Spur unserer Kraftquellen. Wahrnehmungsübungen, Austausch und eine gute gemeinsame Zeit stehen im Vordergrund.

Workshopleiterin: Delphine Glombik (M.A. Humboldt-Universität)

 

Termine: Samstag, 22. September 2018
  15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen:      Frauen* mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Teilnahmebetrag: 4 Euro (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 19. September 2018

 

Bei Interesse bitte im Netzwerk melden:
Tel. 617 09 168 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

„Erwerbslos, krankgeschrieben, frühberentet – Wo stehe ich und was tut mir gut?“

Kurs in Kooperation mit FFGZ und KOBRA

 

Viele Frauen*, die beruflich aus der Bahn geworfen wurden, stehen körperlich, psychisch und finanziell unter großen Belastungen. Der vierteilige Kurs eröffnet Möglichkeiten, die gesundheitlichen Auswirkungen wahrzunehmen und die eigene Orientierung, das eigene Wohlbefinden zu stärken. Auch Frauen mit Migrationsgeschichte/Women of Color laden wir ausdrücklich zur Teilnahme ein, können jedoch keine Sprachmittlerin bereitstellen, Deutschkenntnisse sind also erforderlich.

1.Tag: Susanne Kaszinski von KOBRA lädt ein, den aktuellen Gesundheitszustand zu reflektieren und einzuschätzen, was stimmig ist: Jetzt beruflich wieder einsteigen? Oder was sollte bis zu einer beruflichen Rückkehr geschehen? Was bedeutet für mich „Rückkehr“? Zurück zu einem bestehenden Arbeitsplatz oder eine neue Stelle suchen? Was brauche ich dafür? Oder will ich die Unterbrechung zur Neuorientierung nutzen? Oder kommen Alternativen zur Erwerbsarbeit in Betracht?

2. und 3. Tag: Monika Fränznick und Rike Schulz vom Feministischen Frauengesundheitszentrum knüpfen an den aktuellen Gesundheitszustand an und vermitteln Informationen, Austausch und kleine alltagstaugliche Übungen mit großer Wirkung: Wie kann ich mein Wohlbefinden in dieser stressvollen Lebenssituation stärken? Wie kann ich einen liebevolleren Umgang mit mir selbst entwickeln? Wie kann ich gut für mich sorgen und mich abgrenzen? Wie kann ich aktiv werden? Welche Selbsthilfemöglichkeiten gibt es?

4.Tag: Ulrike Haase vom Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. informiert über Hilfen bei der Jobsuche wie z.B. Integrationsfachdienst, Reha-Team der Agentur für Arbeit, Reha-Servicestellen, berufliche Rehabilitation und andere Unterstützungsmöglichkeiten. Aus belastenden Erlebnissen mit Ämtern und Behörden können durch Fallbeispiele gemeinsam Strategien entwickelt werden, um ähnlichen Situationen zukünftig gelassener zu begegnen. Das Netzwerk bietet den Teilnehmerinnen* an, sich weiterhin in der Selbsthilfegruppe „Erwerbslos, krankgeschrieben, erwerbsgemindert?“ zu treffen.

Bei Interesse bitte bei KOBRA anmelden,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder Tel. 695 923 0

 

Termine: Freitags, 28. September, 12. und 19. Oktober sowie
  Donnerstag, 25. Oktober 2018
  jeweils von 10.00 bis 14.00
Ort: Die ersten drei Termine bei KOBRA,
  Kottbusser Damm 79, 4. OG, 10967 Berlin,
  Fahrstuhlnutzerinnen bitte vorher melden;
  4. Termin im Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen
Teilnahmebeitrag:      10 Euro

 


 

Café Tauschbörse

 

Wer könnte meine Katze zum Tierarzt begleiten? Wem könnte ich bei Computerproblemen helfen? Wer kraxelt für mich mal auf den Hängeboden? Wer würde sich über Unterstützung bei Amtsbriefen freuen? Bei wem könnte ich ab und zu eine Bohr-maschine ausleihen? Wer würde mit mir spazieren gehen? Wo finde ich am Telefon einfach mal ein „offenes Ohr“?
Wir alle können oder haben etwas, das wir anderen anbieten können. Und es gibt Dinge, die wir allein schwer hinbekommen und bei denen wir uns Unterstützung wünschen.

Eingeladen sind alle Frauen*, die ihr soziales Netz verstärken wollen, Hilfe anbieten oder suchen oder einfach Lust auf einen Café-Nachmittag haben.

 

Termin: Freitag, 5. Oktober 2018, 16.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebetrag:      2 Euro
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 3. Oktober 2018

 


 

Kreative Inseln

Ein Kunst-Workshop zum Thema Schmerzen

 

Körperliche und seelische Schmerzen sind oft schwer in Worte zu fassen. Und meist unsichtbar. Sie mit künstlerischen Mitteln auszudrücken kann tröstlich und befreiend sein. Manchmal gelingen auch kleine Inseln der Versunkenheit, die den Schmerz in den Hintergrund treten lassen.
Zur Inspiration stellt die Workshopleiterin einige Werke von „schmerzerfahrenen“ KünstlerInnen vor.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich selbst in entspannter Atmosphäre mit einfachen kreativen Mitteln auszuprobieren.

Termin: Samstag, 13. Oktober 2018, 15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen:   Frauen* mit und ohne Behinderungen
Kosten:
4 Euro, (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 10. Oktober 2018

Bei Interesse bitte im Netzwerk melden:
Tel. 617 09 168 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Von Liebe und von Kummer

Lesung

 

Andrea Lauer schreibt Kurzgeschichten und Romane.
Sie schreibt Unsägliches und Schönes und Leises.
Sie schreibt Erfundenes und Wahres.
Sie liest von Frauen.
Sie liest vom Leben.
Sie liest für uns.

Andrea Lauer, Autorin von z.B. „Olga und Marie“ und „Es ist Zeit“, Gewinnerin des Literatur-Wettbewerbs „Die Kunst der Einfachheit“ 2018

Termine: Freitag, 26. Oktober 2018,
  16.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen:      Frauen* mit und ohne Behinderungen
Teilnahmebetrag: 3 Euro (Vereinsfrauen 1,50 Euro)
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 24. Oktober 2018

Bei Interesse bitte im Netzwerk melden:
Tel. 617 09 168 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Kreativ-Workshop

 

Die Erkenntnis der letzten Jahre, dass Weihnachten immer so plötzlich kommt, hat erneut Almuth Beyer und Constance Busch auf den Plan gerufen. Sie laden ein zum kreativen Arbeiten mit Papier. Mit ihrer Engelsgeduld verhelfen sie uns dazu, transparente Fenstersterne zu basteln oder Geschenktüten und Schachteln zu gestalten. Auch Frauen, die lieber stricken möchten und sich Tipps wünschen, sind herzlich willkommen. Bitte Klebestift mitbringen!

 

Termine: Samstag, 24. November 2018
  15.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Netzwerk
Teilnehmerinnen: Frauen* mit und ohne Behinderungen
Kosten:      4 Euro, (Vereinsfrauen 2 Euro)
Anmeldeschluss:      Mittwoch davor, 21. November 2018

 


 

„Süßer die Glocken nie klingen“

Weihnachtsfeier

 

Bei Redaktionsschluss stand bereits fest, dass wir die Formulierung, das bewegte Jahr gemeinsam ausklingen lassen zu wollen, im Grunde dauerhaft verwenden können. Wir laden alle Vereins- und Förderfrauen herzlich dazu ein!

Termin: Dienstag, 11. Dezember 2018
  18.30 bis ca. 21.30 Uhr
Ort: Wird in der Einladung bekannt gegeben oder kann im Netzwerk erfragt werden.
Anmeldeschluss: Mittwoch davor, 3. Oktober 2018

 


TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION