kobinet-nachrichten

Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
  1. Der vor vier Wochen gewählte Deutsche Bundestag kommt heute zu seiner ersten Sitzung zusammen. Unter der Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes wird erstmals ein Parlamentspräsident im Rollstuhl erwartet. Der 75-jährige Christdemokrat Wolfgang Schäuble will nach 8 Jahren als Bundesfinanzminister das zweithöchste Staatsamt übernehmen. Zum ersten Mal nehmen im Bundestag Abgeordnete der rechtspopulistischen AfD (Alternative für Deutschland) Platz. Innerer wie außenparlamentarischer Widerstand wurde laut, damit der Bundestag nicht zur Bühne von Ideologen für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, Hass und Gewalt werden kann.
  2. Auf ihre Reportage von der Apfelernte macht heute Sandra Olbrich, "Menschen - das Magazin", kobinet aufmerksam. Das Magazin stellt ein Projekt aus Hamburg vor. Menschen mit Behinderung ernten in Festanstellung Äpfel und produzieren Öko-Saft. In die Behindertenwerkstatt zurück wollen sie nicht. "Wir finden, dass Initiativen wie diese Schule machen sollten", meint die Moderatorin zum Beitrag "Saft schafft Jobs".
  3. Das Interesse und die Beteiligung an der ersten Phase der Antragstellung für die im Bundesteilhabegesetz festgeschriebene ergänende unabhängige Teilhabeberatung ab dem 1. Januar 2018 übertraf die Erwartungen. Es liegen insgesamt 810 Anträge vor, mit dem Versand der Bescheide wird sukzessive ab Anfang November begonnen. Dies teilte die Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH (gsub) den Antragstellern per Mail mit.
  4. Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) begrüßt die Zustimmung der Berliner Arbeitssenatorin Elke Breitenbach, anlässlich des Aktionstages "Schichtwechsel" vom 12. Oktober, mehr behinderte Menschen in den ersten Arbeitsmarkt bringen zu wollen und fordert mehr konkrete Maßnahmen von der Senatorin.
  5. Bei der Mitgliederversammlung der Lebenshilfe Bayern, die am 21. Oktober in Würzburg stattfand, bezeichnete die wiedergewählte Vorsitzende Barbara Stamm die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in Bayern als eine der zentralen Aufgaben für die Zukunft. Die Mitgliederversammlung verabschiedete dazu eine Resolution.
  6. Im Mittelpunkt der bereits vierten Filmpodiumsveranstaltung des Projektes "MENSCH - du hast RECHTE" steht die vielfach bewegende Frage, wie Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft wahrgenommen werden. Die Veranstaltung findet nach Informationen des Inklusionsbotschafters Thomas Künneke von den Kellerkindern am 23. Oktober im Metropol Kino, Leipzigerstr. 24, in 07545 Gera um 18.00 Uhr statt.
  7. Die Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag wirkt an der Gleichstellungskonferenz unter dem Motto "Welche Theorie? Welche Praxis? - Antidiskriminierung und Gleichstellung in Bildungskontexten" im Collegium Maius, Michaelisstr. 39, in 99084 Erfurt vom 7.November bis 10.November mit und hat den kobinet-nachrichten dazu folgenden Beitrag zu ihrer Mitwirkung bei dieser Tagung geschickt.
  8. UNHCR, das Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen, hat die Mitglieder des neuen Bundestags aufgerufen, den Flüchtlingsschutz in Deutschland und Europa weiter zu verbessern. Die Abgeordneten müssten insbesondere darauf hinwirken, die gesellschaftliche Offenheit gegenüber Flüchtlingen und die Verantwortung Deutschlands für internationalen Flüchtlingsschutz zu bewahren, heißt es heute in einer Pressemitteilung von UNHCR Deutschland.
  9. Papst Franziskus hat die Diskriminierung und Ablehnung von Menschen mit Behinderung verurteilt. Eine solche Mentalität herrsche allgemein noch zu oft vor, sagte er nach Informationen von katholisch.de gestern im Vatikan. Das belege unter anderem eine Tendenz, "ungeborene Kinder, die irgendeine Art von Fehlbildung aufweisen, zu beseitigen", sagte er den Teilnehmern eines Kongresses zum Thema Katechese und Menschen mit Behinderung, der heute an der Päpstlichen Universität Urbaniana in Rom zu Ende geht.
  10. Der Arbeitskreis Landkreis Cham inklusiv erhielt das Signet "Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!". Das Signet wurde gestern beim zweiten Tag der Barrierefreiheit, der im Landkreis Cham in Furth im Wald stattfand, von der bayerischen Behindertenbeauftragten Irmgard Badura übergeben. Dabei lobte sie besonders die aktive Beteiligung behinderter Menschen.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION